Nächstes Spiel

Bezirksliga

So., 24.11.19, 13:00 Uhr

gg. JFV Aller Weser U16

Sportanlage Nordeschweg

 

 

 



November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Team holt den 4. Platz beim Copa Costa Brava

Am Freitag den 12.04. setzte sich die 30-köpfige Reisegruppe um unser U15 Team mit dem Reisebus in Richtung Spanien in Bewegung. Nach der Ankunft in Malgrat de Mar am Samstag checkte man zunächst im 4* Hotel Alegria Maripins ein, um anschließend die Umgebung zu erkunden und den restlichen Tag am Strand oder Pool zu verbringen.

 

Sonntagnachmittag ging es dann erstmals zur Sportanlage in Tordera, wo auf den 13 gepflegten Rasenplätzen die Vorrunde des Copa Costa Brava anstand. Die Mannschaft startete hochmotiviert ins Turnier und zeigte gleich im ersten Spiel, dass sie nicht zum Strandurlaub an die Costa Brava gereist war. Dem ersten Gruppengegner, dem FC Gullegem aus Belgien wurde beim 7:2 Erfolg keine Chance gelassen. Neo  eröffnete per Kopf den Torreigen, den Mauritz , Dennis und Bjarni mit jeweils 2 Treffern vervollständigten. Beim zweiten Gruppenspiel gegen den Kevelaerer SV ging es deutlich enger zu. Nach einem Doppelschlag des KSV direkt zu Beginn von Halbzeit zwei, schien unser Team schon auf der Verliererstraße. Doch die Mannschaft zeigte Moral, gab nicht auf und glich durch zwei Treffer von Jasper S. verdientermaßen aus. Somit waren der Gruppensieg und der Einzug ins Viertelfinale gesichert. Besonders auffällig agierte am ersten Turniertag Michel, der 7 der 9 Tore unseres Team vorbereitete. Nach Abschluss der Vorrunde fand am Abend im Blanes Sportcenter vor der beeindruckenden Kulisse von 2800 Zuschauern die große Eröffnungsfeier statt.

Am Montag stand das Viertelfinale gegen das Team von Royal Ottignies Stimont an. Unsere Elf dominierte die Partie über die gesamte Spielzeit und nur Nachlässigkeiten im Abschluss sowie ungerechtfertigte Abseitspfiffe des schwachen Schiedsrichters verhinderten einen hohen Sieg. So waren es die Treffer von Eefje  und Jasper S. die zum 2:0 Erfolg führten und den Weg ins Halbfinale ebneten. Am Nachmittag stand für Spieler und Trainer noch die Erfüllung der beim crowdfunding verkauften Prämie „3 Bahnen im Hotelpool schwimmen“ an. Eisern stürzten sich alle Akteure ins eiskalte Nass und zogen ihre Bahnen.

Im Halbfinale standen unsere Mädels und Jungs dem französischen Team vom CSC Papin gegenüber. Im ersten Durchgang nutzten die sehr robusten Franzosen ihre optische Überlegenheit zur 1:0 Führung. Im zweiten Abschnitt fanden unsere Kids aber immer besser ins Spiel und erzielten durch Jasper S. per Elfmeter den Ausgleichstreffer. Als alle schon mit dem Elfmeterschießen um den Einzug ins Finale rechneten, gelang den Franzosen Sekunden vor Spielschluss doch noch der glückliche 2:1 Siegtreffer.

Die Enttäuschung über den verpassten Finaleinzug war unserer U15 auch am letzten Turniertag noch anzumerken. Gegen die körperlich und technisch starken Belgier von Moreda Uccle geriet man nach haarsträubenden Abwehrfehlern im Spiel um Platz 3 früh in Rückstand und fand dann kein Mittel mehr ins Spiel zurückzukommen. Am Ende musste man sich mit 0:6 deutlich geschlagen geben. Trotzdem können die Kids insgesamt mit dem erreichten 4. Platz von 24 Teilnehmern und den im Turnierverlauf gezeigten Leistungen zufrieden sein.

Nach der Siegerehrung machte sich das Team auf den Weg nach Barcelona um die Heimstätte des FC Barcelona, das legendäre Camp Nou zu besichtigen. Ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, einmal auf den Spuren von Iniesta und Messi zu wandeln und ein ebenso perfekter Abschluss des einwöchigen Spanienaufenthaltes.

Am Karfreitag trafen wir erschöpft aber unversehrt wieder in Langen ein. Mit im Gepäck hatten wir eine unvergessliche Woche beim Copa Costa Brava 2019.

 

An dieser Stelle möchten wir nochmal allen Unterstützern unserer crowdfunding Aktion, unseren sonstigen Sponsoren sowie dem Förderverein danken, ohne deren finanzielle Hilfe diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre. Ein Dank geht auch an das Busunternehmen „Die Ausreißer“ aus Schwanewede, dass uns sicher und geduldig eine Woche von Ort zu Ort transportiert hat.