Nächstes Spiel

Nächstes Spiel

Sportwoche Kührstedt

gg. SG Wehden/Debstedt 1. Herren

Sonntag, 10.07., 19:30 Uhr

Kührstedt



Juli 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Enttäuschendes Ende einer chaotischen Rückrunde

25.06.22 – Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich im Sportpark Harsefeld gleich eine muntere Partie. Unser Team versuchte gegen die gut gestaffelte Ahlerstedter Defensive ein Mittel zu finden. Doch über gute Ansätze kam unsere Elf meist nicht hinaus. Zu oft misslang der letzte Pass in die Tiefe und der aufmerksame Torwart der Heimmannschaft war immer wieder zur Stelle und konnte viele Angriffe frühzeitig abfangen. Die Gastgeber spielten schnell und schnörkellos in die Spitze und kamen zu einigen gefährlichen Abschlüssen, die Ben im Tor jedoch zunichtemachte. Mitte der ersten Halbzeit stand unsere Abwehrreihe bei einem diagonalen Zuspiel in den Strafraum schlecht gestaffelt und der Mittelstürmer des JFV traf zum 1:0. Unser Team zeigte aber eine starke Reaktion und Jarno konnte noch vor der Halbzeit eine gut getimte Hereingabe von Michel zum 1:1 über die Linie schieben.

Nach dem Seitenwechsel verstärkten unsere Jungs den Druck auf die Gastgeber und drängten auf den Führungstreffer. Doch sowohl Nicolai, als auch Michel verpassten bei ihren Chancen denkbar knapp das Tor. Nach einem unnötigen Ballverlust von Jarno in der Vorwärtsbewegung vor dem gegnerischen Strafraum, schalteten die Hausherren schnell um und ein Angreifer konnte am 16er Eck nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte ein Angreifer von AOBHH nicht ganz unhaltbar zum 2:1. Auch danach besaß unser Team gute Chancen erneut den Ausgleich zu markieren. Einen strammen Schuss von Nicolai parierte der heimische Keeper. Ein Kopfball von Bjarni strich knapp über das Tor und ein Schuss von Mauritz ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Dann gab es eine Szene, die stark der vor dem 2:1 ähnelte. Dieses Mal vertändelte Daniel den Ball, wieder ging es beim Gegner ruckzuck nach vorne und der Mittelstürmer erhöhte auf 3:1. Nun gingen wir mehr ins Risiko und stellten offensiv um. Der Lohn war das Anschlusstor zum 3:2 durch einen sehenswerten Schuss von Aike aus 18 Metern. Obwohl man in den Schlussminuten versuchte, mit der Brechstange den Ball nochmal gefährlich vor das Tor des JFV zu bringen, gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr. Stattdessen trafen die Gastgeber gegen unsere entblößte Defensive in der Nachspielzeit noch zum 4:2. Nach einem guten Start in die Rückrunde brachte uns das Fehlen vieler verletzter und kranker Spieler aus dem Tritt. Der chaotische Saisonverlauf mit vielen Pausen und dem geänderten Spielmodus mitten in der Saison taten ihr übriges dazu. Schade, da war mehr drin diese Saison.

 

Aufstellung: Ben – Jarno, Lukas O., Kassem (85., Jasper V.), Jan (46. Kjell) – Bjarni, Mauritz, Justin (30. Michel, 75. Sören), Nicolai, Daniel – Aike

 

Tore: 1:0 (39.), 1:1 Jarno (43., Vorlage Michel), 2:1 (57.), 3:1 (83.), 3:2 Aike (85., o.V.), 4:2 (90+4)

Ersatzgeschwächtes Team hält sich wacker

22.06.22  -  Die Anfangsphase der Partie ging an unser Team. Schon nach drei Minuten hatte Bjarni die Gelegenheit zum Führungstreffer, doch sein Kopfball geriet zu unplatziert. Die Gäste hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Einen Flachschuss von Nicolai parierte der Keeper stark. Nach einer Ecke kam Lukas zum Abschluss, doch wieder war der Cuxhavener Torwart mit einem Reflex zur Stelle und kratzte das Leder von der Linie. Bei einem abgefälschten Schuss von Bjarni hatten die Zuschauer den Torjubel schon auf den Lippen, doch erneut waren die Fingerspitzen des Schlussmanns im Weg. Auch ein Schuss von Jasper wurde geblockt. Und es kam, wie es kommen musste. Nach 24 Minuten wurde die Partie auf den Kopf gestellt. Ein Cuxhavener Angreifer drang energisch in unseren 16er ein und konnte nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelten die Gäste zum schmeichelhaften 0:1. Und es kam noch schlimmer. Nur zwei Minuten später traf Cuxhaven aus dem Gewühl im dritten Nachschuss zum 0:2. Doch unsere Jungs kämpften sich ins Spiel zurück und machten weiter Druck. Aike verfehlte das Tor mit einem Distanzschuss nur knapp. Doch kurz darauf war Jarno nach Ecke von Daniel zur Stelle und köpfte zum 1:2 ein.

Nach Wiederanpfiff kontrollierten wir zunächst weiter das Spiel und die Cuxhavener lauerten auf Fehler und Umschaltsituationen. Nach einer tollen Kombination mit Daniel über die rechte Seite, setzt sich Jarno an der Torauslinie durch, verpasste aber den richtigen Zeitpunkt für den Rückpass auf den am Fünfmeterraum freistehenden Aike. In der Folge spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Cuxhaven stand in der Defensive sicher und wir kamen kaum zu gefährlichen Torabschlüssen. Auf der anderen Seite setzte der JFV immer wieder Nadelstiche, doch auch auf unsere, von Lukas umsichtig organisierte, Abwehr war Verlass. Mit zunehmender Spielzeit war beiden Teams der Kräfteverschleiß, durch das temporeiche und von vielen intensiven Zweikämpfen geprägte Spiel, anzumerken. Nach einem Distanzschuss, den Ben noch abwehren konnte, schalte ein Cuxhavener Angreifer am schnellstens und schoss zum vorentscheidenden 1:3 ein. In der Schlussviertelstunde gelang es unserer elf nicht mehr das Spiel noch einmal zu drehen. Am Ende mussten wir uns trotz ansprechender Leistung gegen clevere und effektive Cuxhavener geschlagen geben. Bei den Großchancen in der Anfangsphase haben wir es leider versäumt die Weichen auf Sieg zu stellen.

 

Aufstellung:  Ben – Jarno, Lukas O., Kassem, Jan – Mauritz (82., Maurice), Jasper S. (32. Sören), Nicolai (60. Jasper S.), Bjarni (85. Simon), Daniel – Aike (75., Nicolai)

 

Tore: 0:1 (24., Elfmeter), 0:2 (26.), 1:2 Jarno (37., Vorlage Daniel), 1:3 (77.)

Deftige Niederlage in Holdenstedt

11.06.22 – In den ersten 45 Minuten entwickelte sich eine ereignisarme Partie mit überschaubarem spielerischen Niveau auf beiden Seiten. Unser Team hatte gegen die tief stehenden Hausherren mehr Ballbesitz, konnte aber im gegnerischen Strafraum kaum für Gefahr sorgen. Holdenstedt stand stabil und versuchte immer wieder den Mittelstürmer mit langen Bällen in Szene zu setzen. Beiden Mannschaften gelang es nur selten Tempo ins Spiel zu bringen. Lukas und Bjarni waren bemüht, von hinten das Spiel konstruktiv aufzubauen, doch meist fehlten die Anspielstationen im Mittelfeld. Im Angriff fand Aike heute gar nicht ins Spiel. Ein Kopfball von Jarno nach Ecke von Kjell war noch die größte Torgelegenheit für unsere Elf im ersten Durchgang. Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber mit ihrer Taktik Erfolg. Nach einem Pass in die Tiefe fackelte der Mittelstürmer nicht lange und markierte von der Strafraumgrenze das 1:0.

Direkt nach dem Seitenwechsel bot sich Jarno nach schönem Zuspiel von Daniel die große Chance zum Ausgleich, doch der Holdenstedter Keeper konnte seinen Schuss zur Ecke klären. In dieser Phase gab es für uns einige gefährliche Aktionen im gegnerischen Strafraum, doch der Torerfolg blieb aus. Die Heimelf war deutlich effektiver. Nach einem leichten Ballverlust von Mauritz in der Vorwärtsbewegung landete der Ball erneut per langem Pass an unserem 16er, wo sich der Holdenstedter Angreifer nicht lange bitten ließ und platziert zum 2:0 einschoss. Nach einigen offensiven Umstellungen kamen wir zu Chancen, doch Jarno und Kjell verpassten zunächst gute Gelegenheiten. Nach einem Foul an Lukas gab es Strafstoß, den Daniel zum 1:2 verwandelte. Unser Team fasste nun neuen Mut, doch nur wenige Minuten nach dem Anschluss folgte der nächste Dämpfer. Eine Ecke der Gastgeber wurde nicht konsequent geklärt und aus dem Rückraum erzielten die Holdenstedter das 3:1. Der aufgerückte Bjarni verpasste wenig später knapp die Chance zu verkürzen. Auch der eingewechselte Jasper hatte zwei Großchancen auf Kopf und Fuß, konnte diese aber ebenfalls nicht nutzen. Auf der Gegenseite waren die Gastgeber eiskalt und erzielten das vorentscheidende 4:1. Unsere Jungs ließen jetzt die Köpfe hängen und kassierten mit dem Schlusspfiff sogar noch das 5:1. Eine schwache Vorstellung unseres Teams endete verdientermaßen mit einer deutlichen Auswärtsniederlage.

 

Aufstellung:  Ben -  Jan-Hendrik (75. Jasper), Bjarni, Lukas, Justin (68. Sören) – Mauritz, Kassem, Kjell (86. Simon), Jarno, Daniel – Aike

Tore: 1:0 (39.), 2:0 (66.), 2:1 Daniel (72., Foulelfmeter, Lukas), 3:1 (76.), 4:1 (83.), 5:1 (90. +4)

3:1 gegen AOBHH - Aikes Doppelpack sorgt für die Entscheidung

14.05.22 – Nach den torreichen Siegen gegen Uelzen und Backsberg ging unser Team mit viel Selbstvertrauen ins Spiel. Die Gäste aus Heeslingen agierten aus einer defensiven Grundformation und versuchten die Räume in der eigenen Hälfte eng zu machen. Bei ersten Torannäherungen verpasste Aike zwei Mal Hereingaben von Bjarni knapp. In der 17. Minute schickte Jan-Hendrik den von links in den Strafraum startenden Nicolai, der zwei Verteidiger aussteigen ließ und den Ball scharf Richtung Tor brachte, wo ihn ein Verteidiger ins eigene Tor abfälschte. Auf der Gegenseite gab es nur eine brenzlige Situation, als Ben beim Herauslaufen mit einem Angreifer zusammenstieß und der Schiedsrichter glücklicherweise auf Ecke anstatt Strafstoß entschied. Ansonsten stand die Defensive um Lukas & Lukas gewohnt sicher. Auf der Gegenseite war es Aike, der  das Leder aus gut 20 Metern Torentfernung in den Winkel des JFV Tores hämmerte – 2:0, Marke Traumtor. Der Ball lief jetzt gut durch unsere Reihen und Neo, Kassem und Nicolai kurbelten das Spiel im Mittelfeld an. Bjarni verpasste mit seinem Schuss von halblinks und einem Kopfball nach gut getimter Flanke von Jarno nur knapp den nächsten Treffer. Nach einem langen Abschlag von Ben setzte sich Aike gegen zwei Verteidiger durch und schob frei vor dem Heeslinger Keeper überlegt zum 3:0 Pausenstand ein.

Nach dem Wechsel kam AOBHH entschlossener aus der Kabine, ohne zunächst zu größeren Chancen zu kommen. Das änderte sich zehn Minuten nach der Halbzeit und Ben musste vor einem freistehenden Angreifer des JFV mit Fußabwehr zur Ecke klären. Aike traf mit unserer ersten Chance in Durchgang zwei nur den Pfosten und Nicolai setzte den Abpraller vor dem leeren Tor über den Kasten. Im Gegenzug trafen die Gäste zum 1:3. Der herausgeeilte Ben konnte zunächst parieren, doch der abgefälschte Nachschuss landete im Netz. Das Spiel war jetzt ausgeglichener und beide Teams kamen zu Chancen. Der eingewechselte Jasper scheiterte mit seinem Schuss aus 10 Metern am Gästetorwart und übersah beim Nachschuss den freistehenden Daniel. In der Schlussphase passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Somit blieb es beim 3:1 Erfolg, der aufgrund der überlegen geführten ersten Spielhälfte letztendlich auch in Ordnung geht. Schon am Mittwoch empfangen wir den JFV Cuxhaven zum Derby.

 

Aufstellung:  Ben – Jarno, Lukas O., Lukas B., Jan-Hendrik (63. Kjell) – Neo, Kassem (76. Jasper V.), Nicolai (67. Mauritz) , Daniel – Bjarni (84. Sören), Aike (70. Jasper S.)

 

Tore: 1:0 Nicolai (17., Vorlage Jan-Hendrik), 2:0 Aike (32., Neo ), 3:0 Aike (36., Ben), 3:1 (57.)

Hoher Auswärtssieg bei der JSG Backsberg

11.05.22 - Die Gastgeber starteten forsch und offensiv ausgerichtet in die Partie. Unsere Jungs waren aber von Beginn an hellwach und konnten nach Balleroberungen immer wieder die sich bietenden Räume in der gegnerischen Hälfte nutzen. Hinten sorgte die Viererkette mit Jan-Hendrik, Kassem, Lukas B. und Lukas O. für Stabilität. Nach nur sechs Minuten schloss Aike eine schöne Kombination mit einem satten Linksschuss zum 0:1 ab. Die JSG hatte jetzt in der Defensive Mühe unserem Angriffsschwung Stand zu halten. Der heute im Sturm aufgebotene Bjarni war in dieser Phase von den Verteidigern aus Oyten nicht zu stoppen. Binnen sechzehn Minuten erzielte er einen lupenreinen Hattrick und brachte unser Team damit schon nach einer halben Stunde auf die Siegerstraße. Auch nach dem beruhigenden 0:4 blieb unser Team weiter am Drücker. Daniel krönte die starke erste Halbzeit nach gutem Zuspiel von Kassem mit dem Tor zum 0:5.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs etwas schläfrig aus der Kabine. Nach einem Foul von Lukas O. verwandelten die Hausherren den fälligen Elfmeter zum 1:5 Anschluss. Die Backsberger versuchten nun Druck zu machen und unsere Abwehr wurde jetzt mehr gefordert. Vorne zeigte man sich im Abschluss nicht mehr so konzentriert. Jasper und Nicolai ließen gute Gelegenheiten zum sechsten Treffer liegen. Ben verhinderte kurz darauf mit einer guten Parade ein weiteres Gegentor. Mit der Zeit gelang es unserer Elf das Spiel wieder zu beruhigen und zu kontrollieren. Vor allem Neo, Jarno und Nicolai verzeichneten in dieser Phase viele wichtige gewonnene Zweikämpfe. Neo war nach einem Freistoß von Daniel zur Stelle und staubte zum 1:6 ab. Die Backsberger ließen sich aber nicht entmutigen und waren weiter um Ergebniskorrektur bemüht. Sie belohnten sich für ihr Engagement mit einem Doppelschlag und verkürzten innerhalb von zwei Minuten auf 3:6. Unser Team setzte aber den Schlusspunkt. Nach Flanke von Bjarni legte Jasper für Daniel auf, der den Ball sehenswert im rechten oberen Knick versenkte. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg gegen ein nie aufsteckendes Team der JSG Backsberg.

 

Aufstellung: Ben – Jan-Hendrik (60. Kjell), Lukas O., Lukas B. (76. Justin), Kassem (86. Adriano) – Neo, Jarno, Nicolai, Daniel – Bjarni, Aike (42. Jasper/ 88. Sören)

 

Tore: 0:1 Aike (6. Minute, Vorlage Daniel), 0:2 Bjarni (12., Daniel), 0:3 Bjarni (18., o.V.), 0:4 Bjarni (28., Jarno), 0:5 Daniel (39., Kassem), 1:5 (47. FE), 1:6 Neo (66., Daniel) 2:6 (70.), 3:6 (71.), 3:7 Daniel (76., Jasper)

Klarer 7:2 Heimsieg gegen Teutonia Uelzen

30.04.22 - Die Gäste aus Uelzen starteten sehr defensiv und zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück. Unser Team machte Druck und suchte sofort den Weg in den gegnerischen Strafraum. Kjell traf bereits nach sechs Minuten auf Flanke von Neo zum 1:0. Nur eine Minute später nahm Daniel einen Abpraller auf und versenkte das Leder per abgefälschtem Schuss zum 2:0. Die Gäste agierten weiter sehr passiv und kamen kaum in die Zweikämpfe. Nach schönem Zuspiel von Michel umkurvte Nicolai den Keeper und schob zum 3:0 ein. Nach einer Ecke von Daniel war Lukas O. zur Stelle und markierte das 4:0. Nach Vorarbeit von Kjell traf Daniel zum 5:0. Und Nicolai rundete nach schöner Kopfballvorarbeit von Jan-Hendrik die starke erste Halbzeit mit dem Treffer zum 6:0 ab.

In der 2. Hälfte verflachte die Partie etwas und unsere Jungs spielten in der Offensive nicht mehr so zielstrebig wie zu Beginn. Man hatte zwar weiterhin viel Ballbesitz kam aber nicht mehr so häufig in die gefährliche Zone. Zudem schlichen sich jetzt Nachlässigkeiten ein, die die jetzt etwas mutiger auftretenden Uelzener ins Spiel zurückholten. So konnte der agile Mittelstürmer der Teutonia mit seinen 2 Treffern Ergebniskosmetik betreiben. In den Schlussminuten zogen unsere Jungs das Tempo nochmal an und kamen nun auch wieder zu einigen guten Torchancen. Mit seinem dritten Treffer am heutigen Tage sorgte schließlich der gut aufgelegte Daniel für den auch in der Höhe verdienten 7:2 Endstand.

 

Aufstellung:  Ben – Jan-Hendrik (58. Sören), Lukas B., Lukas O., Kassem (46. Adriano) – Kjell, Neo, Jarno (58. Jasper), Daniel – Nicolai, Michel (46. Simon)

 

Tore: 1:0 Kjell (6. Minute, Vorarbeit Neo), 2:0 Daniel (7., o.V.), 3:0 Nicolai (16., Michel), 4:0 Lukas O. (29., Daniel), 5:0 Daniel (34., Kjell), 6:0 Nicolai (35., Jan-Hendrik), 6:1/ 6:2 (58./83.), 7:2 Daniel (84., Nicolai)

Am 13.04.22 heißt es für unser Team Abfahrt Richtung Italien. Unser Team nimmt am Soccacup Lago di Garda 2022 teil.

Trainer und Mannschaft freuen sich auf spannende Tage am Gardasee. Alle 22 Spieler des aktuellen Kaders sind dabei.

Aus im Pokalhalbfinale – 3:4 in Holdenstedt

02.04.2022 – Der Platz in Holdenstedt präsentierte sich in katastrophalem Zustand und ließ vernünftiges Fußballspielen nur bedingt zu. Entsprechend entwickelte sich ein von vielen Zweikämpfen geprägter typischer Pokalfight. Nach einer guten Anfangsphase unseres Teams kamen die Gastgeber zunehmend besser ins Spiel. Die ersten beiden Chancen vereitelte Ben im Tor mit starken Paraden. Beim 1:0 Führungstreffer der Holdenstedter in der 22. Minute war er allerdings machtlos. Die Gastgeber legten sofort nach und erzielten per direkt verwandeltem Freistoß das 2:0. Unsere Jungs ließen die Köpfe aber nicht hängen und kämpften sich zurück. Nach schöner Vorarbeit von Nicolai schoss Kjell zum 2:1 Anschluss ein. Noch vor der Pause köpfte Jarno nach Ecke von Kjell das 2:2.

 

Nach dem Wechsel hatte unser Team zunächst Oberwasser, verpasste es aber den Führungstreffer zu erzielen. So scheiterten Aike und Nicolai jeweils freistehend am gut reagierenden Holdenstedter Keeper. Die Gastgeber machten es besser und trafen in der 56. Minute zur erneuten 3:2 Führung. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase warfen unsere Jungs alles nach vorne. Der aufgerückte Bjarni verpasste zunächst nach Freistoß von Jarno per Kopf noch knapp den Ausgleich. Zwei Minuten später machte er es besser, als er eine kurz hereingegebene Ecke von Mauritz sehenswert mit dem Außenrist unhaltbar für den Keeper zum 3:3 ins Tor schlenzte. Alles deutete nun auf ein Elfmeterschießen hin. Doch der Traum vom Finaleinzug platze in der Nachspielzeit. Nach einer unübersichtlichen Situation im Fünfmeterraum konnte Ben zunächst noch parieren, ehe ein Stürmer der Gastgeber aus kurzer Distanz zum glücklichen 4:3 Siegtreffer einschoss. Trotzdem bewies unser Team auf eigentlich unbespielbarem Boden eine tolle Moral und kam zwei Mal nach Rückständen zurück, wurde am Ende aber für den starken Einsatz nicht belohnt.

 

Aufstellung TV Langen:  Ben – Justin (70. Jan-Hendrik), Lukas, Bjarni, Jarno – Kjell, Kassem, Mauritz, Daniel – Nicolai, Aike (86. Simon)

 

Tore: 1:0 (22.), 2:0 (32.), 2:1 Kjell (37. Minute, Vorlage Nicolai), 2:2 Jarno (42., Kjell), 3:2 (56.), 3:3 Bjarni (85., Mauritz), 4:3 (90.+3)

Auftakt in die Meisterrunde verpatzt

12.03.22 - Nur eine Woche nach dem klaren 4:1 Erfolg im Pokal an gleicher Stelle, musste unser Team eine bittere Niederlage bei der U18 des JFV AOBHH hinnehmen. Gleich 4 Spieler, die in der letzten Woche noch in der Anfangsformation gestanden hatten, mussten heute ersetzt werden. Trotzdem starteten unsere Jungs gut und hatten durch einen Kopfball von Justin auf Flanke von Jarno in der 2. Minute die erste große Chance, doch der Torwart lenkte den Ball gerade noch über die Latte. In der 7. Minute kam ein Angreifer der Gastgeber am 16er frei zum Schuss und markierte das 1:0. In der Folge musste Ben im Tor mehrmals gut parieren und verhinderte so einen höheren Rückstand. In der 20. Minute jubelten unsere Jungs über den vermeintlichen Ausgleich durch Bjarni, der ein Zuspiel von Jasper ins Tor köpfte. Wieder Mal hatten wir kein Glück mit Schiedsrichterentscheidungen, denn der Schiri erkannte das Tor wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an. Kurz darauf setzte Daniel eine Hereingabe von Jarno aus kurzer Distanz über das Tor. Eine scharf geschlagene Ecke von Kjell landete nur am Pfosten. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein einziger Sturmlauf unseres Teams. Die Gastgeber zogen sich jetzt weit in die eigene Hälfte zurück. Allerdings blieben wirklich klare Chancen Mangelware. Immer wieder war bei Flanken und Abschlüssen ein Abwehrbein von AOBHH dazwischen. Ein gefährlicher Schuss von Jarno flog knapp am langen Eck vorbei. Die Hausherren waren bemüht Konter zu fahren, konnten sich zeitweise aber kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Mit zunehmender Spielzeit gingen wir noch mehr ins Risiko, was  zwangsläufig zu Lücken in unserem Defensivverbund führte. In der 85. Minute nutzte AOBHH nach einem leichtfertigen Ballverlust auf der linken Abwehrseite eine Umschaltgelegenheit zum 2:0. Doch auch danach gab unser Team sich noch nicht geschlagen. Unsere Offensivbemühungen wurden schließlich doch noch belohnt. Bjarni erlief einen gut getimten langen Ball von Lukas und ließ dem Torwart aus 16 Metern keine Chance. In der fünfminütigen Nachspielzeit wurde es nochmal hektisch am und im Strafraum der Hausherren, aber der Ball fand nicht mehr den Weg ins Tor. So mussten wir zum Auftakt der Meisterrunde eine knappe und unnötige Niederlage gegen ein aufopferungsvoll kämpfendes Team von AOBHH einstecken. Nun gilt die Konzentration dem Heimspiel gegen Teutonia Uelzen, wo die ersten 3 Punkte eingefahren werden sollen.

 

Aufstellung: Ben – Kjell, Lukas, Niklas, Jarno – Bjarni, Kassem (80. Sören), Justin, Aike, Daniel – Jasper (70. Jan-Hendrik)

 

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (85.), 2:1 Bjarni (89., Vorlage Lukas)

4:1 Erfolg in Harsefeld – Einzug ins Halbfinale des Bezirkspokals ist perfekt

05.03.22 - Unsere Jungs kamen gut in die Partie und konnten durch einen Treffer von Nicolai nach starker Vorarbeit von Michel früh das 1:0 erzielen. Doch AOBHH zeigte sich nicht geschockt und egalisierte die Führung im direkten Gegenzug aus allerdings stark abseitsverdächtiger Position. Doch unser Team blieb das spielbestimmende Team mit der besseren Spielanlage. Nach einer tollen Kombination über die linke Seite legte Nicolai für Jarno auf, der die erneute Führung markierte. Angetrieben vom gut aufgelegten Neo gab es in der Folge weitere gute Torchancen, doch Daniel, Mauritz und Michel verpassten es, den Vorsprung noch vor der Pause auszubauen. Nicolai scheiterte nach schönem solo zudem am Pfosten. Somit ging es mit einem verdienten aber knappen Vorsprung in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff zog unser Team das Tempo an und die Hausherren hatten in dieser Phase Schwierigkeiten mitzuhalten. Daniel war nach einer scharfen Hereingabe von Michel zur Stelle und schoss zum 3:1 ein. Nur wenige Minuten später sorgte Aike für die Vorentscheidung als er einen Ball aus 16 Metern überlegt im linken unteren Eck unterbrachte. Nach einer unnötigen roten Karte von Nicolai, schöpften die Gastgeber nochmal Hoffnung und warfen alles nach vorne. Doch auch in Unterzahl stand unsere Defensive um Lukas und Bjarni weiter sehr gut und ließ nur wenig Chancen zu. Und wenn doch mal ein Stürmer von AOBHH durchkam, war Ben der gewohnt sichere Rückhalt und zeigte starke Paraden. In der Schlussminute krönte Ben seine starke Leistung und parierte einen unberechtigten Foulelfmeter der Hausherren. Somit steht unser Team im Halbfinale des Bezirkspokals, wo es dann am 02.04. zum SV Holdenstedt geht. Eine Woche vor Start der Landesliga-Meisterrunde zeigten sich die Jungs schon in guter Form. Bereits nächste Woche geht es zum Landesligaauftakt dann erneut nach Harsefeld.

 

Aufstellung: Ben – Kjell, Bjarni, Lukas, Jarno (89. Sören)– Mauritz, Neo, Michel (83. Jan-Hendrik), Nicolai, Daniel (63. Justin) – Aike (77. Kassem)

 

Tore: 0:1 Nicolai (6. Minute, Vorarbeit Michel), 1:1 (7.), 1:2 Jarno (19., Nicolai), 1:3 Daniel (48., Michel), 1:4 Aike (52., Mauritz)

 

Rote Karte: Nicolai (66.)

Team unterliegt 1:2 in Rastede

19.02.22 – Unser Team startete gut in die Partie und setzte die Rasteder früh unter Druck. Nach einem schönen Pass von Daniel war Michel frei durch und konnte vom Torwart nur noch per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel zur frühen 1:0 Führung. Kurz darauf parierte Ben stark mit dem Fuß gegen einen frei vor ihm auftauchenden Rasteder Angreifer. Wenige Minuten später viel aus ähnlicher Situation das 1:1. Wieder war der bullige Mittelstürmer von unserer neuformierten Hintermannschaft nicht zu stoppen und netzte trocken aus halbrechter Position ein. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel mit guten Offensivaktionen auf beiden Seiten. Lukas und Daniel bemühten sich im Mittelfeld Ordnung ins Spiel zu bekommen und setzten die Außen Nicolai und Michel immer wieder gut in Szene. Allerdings waren die Flanken und Zuspiele in die Sturmmitte oft zu ungenau.

Nach der Pause agierten die Hausherren häufiger mit langen Bällen aus der Abwehr als noch zu Beginn der Partie. Zudem präsentierten sie sich jetzt aggressiver in den Zweikämpfen. Rastede kam zu einigen Torabschlüssen, die allerdings den gewohnt sicheren Ben vor keine größeren Probleme stellten. Uns gelang es nun seltener das Tor der Gastgeber in Gefahr zu bringen. Eine gute Viertelstunde vor Schluss war erneut der Rasteder Mittelstürmer zur Stelle und nutzte einen Stellungsfehler der Innenverteidigung zum 2:1. In der Schlussphase war unser Team bemühte noch zum Ausgleichstreffer zu kommen. Doch ein Freistoß von Nicolai verfehlte sein Ziel ebenso, wie der Kopfball von Lukas O. in der Schlussminute. Somit blieb es beim knappen aber nicht unverdienten 1:2 aus unserer Sicht. Man merkte dem Team vor allem im zweiten Durchgang an, dass heute fünf Stammkräfte nicht zur Verfügung standen. Trotzdem zeigten unsere Jungs eine ansprechende Leistung und befinden sich auf einem guten Weg Richtung Saisonstart.

 

Eingesetzte Spieler:  Ben, Justin, Lukas B., Kassem, Jarno, Adriano, Lukas O., Michel, Nicolai, Daniel, Aike, Kjell, Jan-Hendrik, Simon und Sören.

 

Tore: 0:1 Daniel (9. Minute, Foulelfmeter), 1:1 (19.), 2:1 (73.)

Knappe Niederlage gegen den Regionalligisten JFV Bremerhaven U17

12.02.22 – Die Zuschauer bekamen trotz des sehr rutschigen Kunstrasens bei sonnigem Wetter guten Jugendfussball geboten. Beide Teams agierten gut strukturiert im Spielaufbau und versuchten mit schnellem Spiel in die Spitze zu Tormöglichkeiten zu kommen. Die erste Großchance besaß Jarno, der eine Flanke von Michel volley nahm und den Ball knapp über die Torlatte setzte. Auch der JFV kam nun zu ersten Torabschlüssen. Mitte der ersten Halbzeit vollendete Jarno eine perfekte Flanke von Daniel zur 1:0 Führung. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, jedoch aufgrund zweier starker Defensivreihen ohne die ganz großen Torchancen. Kurz vor der Halbzeit gelang den Bremerhavenern aus abseitsverdächtiger Position das 1:1. Ben war gegen den Schuss des frei vor ihm auftauchenden Stürmers chancenlos.

Direkt nach Wiederanpfiff hatte der eingewechselte Nicolai gleich zwei Mal den erneuten Führungstreffer auf dem Fuß, doch er schob den Ball freistehend jeweils knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei. Aike machte es kurz darauf besser und schoss nach schönem Zuspiel von Daniel zum 2:1 ein. Der JFV hatte jetzt aber mehr vom Spiel und hatte einige gefährliche Aktionen nach Ecken und Freistößen. Der Druck auf unsere Defensive nahm nun stetig zu. In der Folge ging, auch aufgrund einiger Wechsel, bei uns die Ordnung etwas verloren und die Fehler im Spielaufbau häuften sich. Dies nutzte der Regionalligist konsequent aus. Nach einfachen Ballverlusten in unserem Mittelfeld schalteten die Gastgeber zwei Mal schnell um, setzten ihren Mittelstürmer mit perfekten Schnittstellenpässen in Szene und drehten das Spiel so innerhalb von wenigen Minuten auf 2:3. In den Schlussminuten gelang es uns nicht mehr das Tor der Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen. Somit endete die Partie nach intensiven 90 Minuten mit einer knappen Niederlage für unser Team. Trotzdem ein ordentlicher Test für unser Team gegen einen starken und gut organisierten Gegner.

 

Eingesetzte Spieler: Ben, Adriano, Lukas B., Bjarni, Justin, Lukas O., Kassem, Michel, Jarno, Daniel, Aike, Nicolai, Kjell, Jan-Hendrik, Simon, Sören.

 

Tore: 1:0 Jarno (25. Minute, Vorlage Daniel), 1:1 (38.), 2:1 Aike (55., Daniel), 2:2 (73.), 2:3 (75.)

3 Winter-Neuzugänge für unser Team

Mit Adriano Santos Casanova, Sören Fülle und Justin Lappöhn hat die U18 in der Winterpause drei Neuzugänge zu verzeichnen. Adriano kommt vom FC Oberneuland aus der Verbandsliga Bremen zum TV Langen, Sören und Justin wechseln von der U19 des TSV Wulsdorf an den Nordeschweg. Alle drei kamen beim ersten Testspiel gegen Oberneuland bereits zum Einsatz.

Die U18 freut sich über die Neuzugänge und hat damit den Kader für die anstehende Meisterrunde der Landesliga Lüneburg auch in der Breite nochmal verstärken können. Wir wünschen den Dreien viel Spaß und vor allem viel Erfolg beim TV Langen.

Erster Test endet 1:1

05.02.22 –  Nach 2-monatiger Spielpause stand für uns heute bei der U18 des FC Oberneuland das erste Testspiel auf dem Programm. Unserem Team merkte man die Pause noch an. Man versuchte zwar wie gewohnt von hinten heraus ruhig das Spiel aufzubauen, doch im Offensivspiel passten die Abläufe noch nicht zusammen. Ein starker, böiger Wind machte zudem beiden Teams zu schaffen. In der Anfangsphase erarbeiteten wir uns ein Übergewicht, ohne jedoch zu zwingenden Abschlussaktionen zu kommen. Die erste große Chance hatten die Hausherren, doch Ben konnte den Schuss aus kurzer Distanz mit einem guten Reflex parieren. Vorne lief bei uns wenig zusammen. Zwei gefährliche Hereingaben von Michel fanden keinen Abnehmer im Zentrum und ein harmloser Schussversuch von Jarno brachte keine Gefahr. Nach 35 Minuten fasste sich Aike endlich ein Herz und versenkte den Ball aus gut zwanzig Metern im Netz von Oberneuland zum 0:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel nutzten die Gastgeber den herrschenden Rückenwind und drängten uns in die Defensive. Einige gefährliche Aktionen konnten von unseren Verteidigern gerade noch geklärt werden. Mehrmals war auch Ben zur Stelle. Nach den zahlreichen wechseln zu Beginn der zweiten Halbzeit verlor unser Team etwas die Ordnung. Oberneuland hatte jetzt im Mittelfeld die Oberhand, setzte aber zahlreich Fernschüsse über oder neben das Tor. Unserem Team boten sich einige gute Umschaltaktionen, die wir aber zu schlampig ausspielten. Trotzdem gab es Möglichkeiten zum 0:2. Doch Jasper verpasste eine scharfe Hereingabe von Justin knapp und Adriano scheiterte aus zehn Metern am gut reagierenden Torhüter. Die letzte große Chance für unser Team hatte Michel der den Ball aber sowohl über den Torhüter als auch über das Tor hob. Nach mehreren Schussmöglichkeiten der Gastgeber brachten wir den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone und ein Angreifer von Oberneuland markierte den Ausgleichstreffer. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Ein guter erster Test, der aufgezeigt hat, dass es in der Vorbereitung für uns noch viel zu tun gibt.

 

Eingesetzte Spieler: Ben, Jarno, Kassem, Bjarni, Lukas B., Jasper V., Lukas O., Mauritz, Michel, Aike, Jasper S., Simon, Adriano, Sören, Justin, Daniel

 

Tore: 0:1 Aike (35. O.V.), 1:1 (78.)

Die ersten Testspiele im Jahr 2022 stehen an

Team startet in die Vorbereitung

Seit dem 17.01.22 ist das Team zurück im Training. In den nächsten 6 Wochen bereitet man sich intensiv auf die anstehende Meisterrunde der Landesliga Lüneburg vor. Mannschaft und Trainer haben sich viel vorgenommen und wollen im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden. Neben einer guten Vorbereitung wird man in dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld auch das nötige Spielglück und weniger Verletzungspech als in der Herbstrunde brauchen.

Niederlage gegen Westercelle am letzten Spieltag

04.12.21 – Der Spieltag begann für uns mit schlechten Nachrichten. Neben den 5 Langzeitverletzten mussten mit Lukas B. und Mauritz zwei weitere Stammspieler kurzfristig krankheitsbedingt ersetzt werden. So nahmen neben dem reaktivierten Dennis nur noch die beiden Torhüter Aaron und Maurice auf der Bank Platz. Trotzdem kam unser Team gegen defensiv eingestellte Gäste zunächst gut ins Spiel. Nach einem Schnitzer in der Gästeabwehr eröffnete sich Jarno die erste Großchance, doch er zögerte zu lange mit dem Torschuss und wurde geblockt. Auch Westercelle kam nach Kontern zu ersten Torchabschlüssen. Die nächste große Chance zur Führung bot sich Jasper S., dem es nach einem vom Keeper abgewehrten Schuss von Aike nicht gelang, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Stattdessen trafen die Gäste in der 36. Minute nach einer Ecke durch einen perfekt getimten Kopfball zum 0:1. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatte Jarno die große Gelegenheit den Ausgleich zu erzielen, doch freistehend vor dem Gästetor verzog er den Ball deutlich am Tor vorbei. Unsere Jungs mühten sich weiter, doch die Verletzten wurden heute schmerzlich vermisst. Jasper und Lukas versuchten im Mittelfeld unentwegt Löcher zu stopfen und warfen sich entschlossen in jeden Zweikampf, doch an ihrer Seite fehlte heute die ordnende Hand im Spiel. Auch die neu formierte Viererkette offenbarte immer wieder Abstimmungsprobleme. Nach einem zu kurz geratenen Abschlag von Ben schaltete Westercelle schnell um und markierte das 0:2. Nur fünf Minuten später war das Spiel entschieden, nachdem Niklas bei einem Klärungsversuch der Ball durchrutschte und ein Westerceller Angreifer zum 0:3 einschoss. Passend zum gesamten heutigen Spiel, konnte auch die größte Chance zum Anschlusstreffer nicht genutzt werden. Nach einem Foul des Gästetorwarts am aufgerückten Bjarni entschied der Schiri auf Elfmeter. Der zuletzt so treffsichere Jasper V. scheiterte am gut reagierenden Keeper und auch den Nachschuss konnte Aike nicht im Tor unterbringen. So musste man im letzten Spiel die erste Heimniederlage hinnehmen. Trotzdem konnte bei der anschließenden kleinen Weihnachtsfeier ein bisschen gefeiert werden, denn der Klassenerhalt und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde waren schon vor der letzten Partie gesichert.

 

Aufstellung:  Ben – Simon (77. Dennis), Bjarni, Niklas, Kjell – Jasper V., Kassem, Lukas (85. Maurice), Jarno (85. Aaron) – Aike, Jasper S.

 

Tore: 0:1 (36.), 0:2 (70.), 0:3 (75.)

Fulminanter Auftritt beim 7:1 in Harsefeld

27.11.21 – Die Zuschauer bekamen heute attraktiven Jugendfussball geboten. Beide Teams suchten jederzeit den Weg in die Offensive. Die Gastgeber verbuchten den etwas besseren Start und hatten bereit in der 2. Minute die erste Großchance, doch der Ball flog knapp am rechten Pfosten vorbei. Bei der zweiten Chance war Ben dann geschlagen. Ein Angreifer von AOBHH drang von rechts in den Strafraum ein und schoss aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. Unser Team zeigte sich wenig beeindruckt und verbuchte seinerseits durch Aike eine erste Schusschance. Nach einem schönen Diagonalball von Lukas O. startete Jarno durch und spitzelte den Ball am herauseilenden Keeper vorbei zum 1:1 ins Netz. Nur zwei  Minuten später hatte Aike den Führungstreffer auf dem Fuß, doch er scheiterte aus kurzer Distanz am Pfosten. Es entwickelte sich eine interessante, intensiv geführte Partie, mit Torchancen auf beiden Seiten. Aike und Michel verpassten mit ihren Schüssen jeweils knapp das Tor und auf der anderen Seite reagierte Ben zwei Mal glänzend. Nach einem Freistoß von der rechten Seite konnte der Torhüter des JFV den Ball nur abklatschen und Bjarni war zur Stelle und schloss volley zum 1:2 ins kurze Eck ein. Danach gelang es unseren Jungs das Spiel etwas zu beruhigen und die Führung aus einer kontrollierten Defensive in die Halbzeit zu bringen.

Unser Team kam wie entfesselt aus der Kabine. Michel drehte jetzt auf und war von der Abwehr der Heimelf nicht mehr zu kontrollieren. Er erlief einen langen Ball vom eingewechselten Jasper S. und donnerte das Spielgerät aus zwölf Metern zum 3:1 in den rechten oberen Torwinkel. Nur wenig später tankte er sich über rechts gegen mehrere Gegenspieler durch und schoss knallhart aufs kurze Eck, wo dem überraschten Keeper die Fußabwehr misslang und der Ball zum 1:4 einschlug. In der 55. Minute war das Spiel quasi entschieden. Eine Ecke von Lukas O. köpfte Neo wuchtig zum 1:5 ins Tor. Die Hausherren brauchten eine Weile, um sich von diesem Schock zu erholen. Doch sie versuchten tapfer weiter nach vorne zu spielen. Allerdings stand unser Abwehrverbund um Bjarni und Lukas B. jederzeit sicher und ließ kaum noch Chancen von AOBHH zu. Im Mittelfeld gewannen Neo und Jasper V. viele Zweikämpfe und Niklas hatte den technisch starken Torjäger des JFV gut im Griff. Vorne hatte der stark aufspielende Jarno zunächst noch zwei Großchancen, scheiterte jedoch am Torwart. Die dritte Chance nutzte er dann nach schönem Zuspiel von Lukas O. zum 1:6 und krönte seine gute Leistung. Den Schlusspunkt unter ein denkwürdiges Spiel setzte Jasper V. der fünf Minuten vor Spielende einen an Jarno verschuldeten Foulelfmeter souverän zum 1:7 einschob. Eine tolle Leistung des gesamten Teams, das heute gleich auf fünf verletzte Stammkräfte verzichten musste. Am Ende stand ein verdienter, vielleicht um 1-2 Tore zu hoch ausgefallener Sieg zu Buche. Damit haben die Jungs den Klassenverbleib und damit den Einzug in die Meisterrunde der Landesliga so gut wie sicher.

 

Aufstellung: Ben – Kjell, Lukas B., Bjarni, Niklas – Jasper V., Neo, Jarno (85. Maurice), Lukas O. (85. Aaron) – Aike (45. Jasper S.), Michel (70. Simon)

 

Tore: 1:0 (7.), 1:1 Jarno (14. Minute, Vorlage Lukas O.), 1:2 Bjarni (28., Kjell), 1:3 Michel (47., Jasper S.), 1:4 Michel (50., o.V.), 1:5 Neo (55., Likas O.), 1:6 Jarno (70., Lukas O.), 1:7 Jasper V. (85., FE)

Mühevoller 3:0 Sieg gegen JSG Ilmenautal

20.11.21 – Unser Team tat sich in der Anfangsphase schwer, ins Spiel zu finden. Auf dem witterungsbedingt etwas seifigen Rasen schlichen sich viele Ungenauigkeiten im Passspiel ein. Trotzdem war man gegen die tief stehenden Gäste aus Ilmenautal die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach einer Ecke bot sich Jasper S. die frühe Chance zum 1:0, er bugsierte den Ball aber über das Tor. Michel versuchte sich aus 20 Metern, doch sein Schuss rauschte knapp am linken Pfosten vorbei. Eine scharf hereingetretene Ecke von Kjell kratzte ein Verteidiger gerade noch von der Torlinie. Kurz vor der Pause hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Heber von Jasper S. klatschte an den Innenpfosten und sprang von dort ins Feld zurück. Hinten stand die Viererkette mit Lukas B., Bjarni, Kjell und Jarno gewohnt sicher und verschaffte Ben einen ruhigen Nachmittag.

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck aufs Tor der Gäste. Mit einer taktischen Umstellung im Mittelfeld und der Hereinnahme von Mauritz und Aike kam neuer Schwung in die Partie. Zunächst zielte Jasper S. bei seinem Linksschuss noch etwas zu hoch und verpasste die Führung. Aber kurz darauf war der eingewechselte Aike zur Stelle und verlängerte einen Schussversuch von Jarno zum erlösenden 1:0 ins lange Eck. Der Ball lief jetzt deutlich besser durch unsere Reihen und Ilmenautal versuchte nun etwas mehr nach vorne zu machen. Plötzlich war auch Ben im Tor gefordert, aber er machte die einzige echte Torchance der Gäste zunichte. Vorne vergab man nun reihenweise gute Chancen. Aike brachte den Ball aus drei Metern nicht über die Linie, Neo traf nach starkem Solo den Ball nicht voll, Bjarni wuchtete den Ball aus spitzem Winkel nur ans Lattenkreuz und Mauritz köpfte freistehend eine perfekte Flanke von Jarno über den Kasten. Erst in der 86. Minute erlöste Mauritz dann das Team mit dem Treffer zum 2:0. In der Schlussminute umkurvte Michel nach einem langen Pass noch den Torwart der Gäste und schob zum verdienten 3:0 Endstand ein.

 

Aufstellung:  Ben – Kjell (89. Jan-Hendrik), Lukas B. (75. Niklas), Bjarni, Jarno – Jasper V., Neo, Michel (46. Aike), Lukas O., Kassem (46. Mauritz), Jasper S. (80. Michel).

 

Tore: 1:0 Aike (52., Vorlage Jarno), 2:0 Mauritz (86., Michel), 3:0 Michel (90., Aike)

Revanche gegen JFV Cuxhaven geglückt – Team zieht ins Viertelfinale des Bezirkspokals ein

13.11.21 – Nur vier Wochen nach der unglücklichen 1:2 Niederlage bei der U18 des JFV Cuxhaven, standen sich beide Teams im Bezirkspokal erneut gegenüber. Bereits in den Anfangsminuten zeigte sich, dass es eine intensiv geführte Partie mit vielen Zweikämpfen werden würde. Zunächst spielte sich viel im Mittelfeld ab. Da beide Abwehrreihen sehr konzentriert zu Werke gingen, blieben Torchancen Mangelware. Bereits nach zwölf Minuten musste mit Daniel einer unserer Schlüsselspieler für die Offensive verletzt das Feld verlassen. Aber der dafür eingewechselte Kassem war gleich gut im Spiel. Durch den heute aktiven Jasper S. und Michel gab es erste Torannäherungen auf unserer Seite. In der 25. Minute schlug Kjell eine Ecke scharf vor das Cuxhavener Tor und Neo war am kurzen Eck zur Stelle und verlängerte den Ball per Kopf unhaltbar zum 1:0 ins Netz. Vor der Halbzeit boten sich Jasper S. und Lukas O. noch weitere gute Torgelegenheiten, die der Gästekeeper entschärfte. Cuxhaven blieb dagegen in Durchgang eins komplett ohne Torabschluss und Ben war überwiegend bei Rückpässen der eigenen Leute gefragt.

Nach dem Wechsel merkte man den Gästen an, dass sie den Druck auf unsere Defensive erhöhen wollten. Aber unsere von Bjarni bestens organisierte Viererkette stand weiter sehr sicher. Davor arbeiteten Neo und Jasper V. im Mittelfeld mit unglaublichem Einsatz und Laufpensum und erstickten viele Angriffsversuche der Cuxhavener im Keim. Unserem Team gelang es mit zunehmender Spielzeit nicht nur weiter das Spiel zu kontrollieren, sondern auch die besseren Chancen zu kreieren. Ein Kopfball von Michel ging ebenso knapp über das Tor, wie ein Schuss von Kjell vom linken Fünfmetereck. Bei einigen guten Angriffen fehlte beim letzten Pass die Genauigkeit oder die Präzision bei Flanken. In der 75. Minute bot sich Neo die große Chance zur Vorentscheidung, doch er scheiterte fei vor dem Tor am gut reagierenden Torhüter. Cuxhaven warf in den Schlussminuten alles nach vorne, ohne jedoch zu wirklich klaren Chancen zu kommen. Aber in der 93 Minute gelang den Gästen doch noch der Ausgleich. Nach einem zu kurz abgewehrten langen Ball kam dieser auf Umwegen wieder in unseren Fünfmeterraum, wo ihn ein Cuxhavener zum schmeichelhaften 1:1 an Ben vorbei über die Linie bugsierte.

Im Elfmeterschießen behielten unsere Jungs die Nerven. Jarno, Neo und Bjarni verwandelten sicher, während der erste Cuxhavener Schütze nur den Außenpfosten traf und Ben den zweiten Elfer stark parierte. Beim Stand von 3:1 trat Jasper V. zum entscheidenden Elfmeter an und versenkte das Leder eiskalt zum vielumjubelten 4:1 im Tor.  

Aufstellung: Ben – Kjell (76. Jan-Hendrik), Lukas B., Bjarni, Jarno – Jasper V., Neo, Michel (60. Niklas), Lukas O., Daniel (12. Kassem), Jasper S. (64. Aike)

Tore: 1:0 Neo (25. Minute, Vorlage Kjell), 1:1 (90. +3)

Elfmeterschießen:  1:0 Jarno; Cuxhaven verschießt; 2:0 Neo; Ben hält; 3:0 Bjarni; 3:1; 4:1 Jasper V.

Unser Instagram-account https://www.instagram.com/tv_langen_u18_1/?hl=de

Folgt unserem Team jetzt auch auf Instagram.  

TV Langen U18 (Jg. 2004) [-cartcount]