Nächstes Spiel

Niedersachsenliga

gg. TSV Havelse U18

Sa., 08.10.22, 17:00 Uhr

Garbsen

 



Oktober 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Dreimalige Führung reicht nicht zum Sieg – 3:3 gegen Lüneburg

01.10.2022 – Ein Gewitter mit Starkregen setzte dem ohnehin schon aufgeweichten Spielfeld kurz vor Spielbeginn nochmal zu, so dass die beiden Teams mit schwierigen Platzbedingungen zu kämpfen hatten. Dementsprechend entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit wenig Spielfluss auf beiden Seiten. Nicolai nutzte gleich die erste Chance für unsere Team zum 1:0. Nach einem unnötigen Foulspiel konnte Lüneburg wenige Minuten später per Foulelfmeter ausgleichen. Nach einer scharf hereingetretenen Ecke von Daniel war Aike zur Stelle und markierte das 2:1. Es gelang unseren Jungs aber immer noch nicht Ruhe in die Partie zu bringen. Nach einem Ballverlust in der Umschaltbewegung pralle das Spielgerät vor die Füße des Gästestürmers, der den Ball aus 18 Metern zum 2:2 in den rechten oberen Giebel zirkelte. Kurz vor der Halbzeit wurde Aike im Strafraum gelegt und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst zum 3:2 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit hatte das muntere Toreschießen dann erstmal ein Ende. Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und drängten zunächst auf den Ausgleich. Beide Teams standen jetzt defensiv etwas besser und ließen weniger Chancen zu. Mit der Zeit kamen wir wieder besser in die Partie und hatten Gelegenheiten das vorentscheidende vierte Tor zu erzielen. Dies gelang nicht und so konnte der heute stark aufspielende Mittelstürmer der Gäste mit seinem dritten Treffer das 3:3 erzielen. Beide Mannschaften spielten jetzt auf Sieg. Die größte Chance zum Siegtreffer hatte Daniel, der es nach einem tollen Solo zu genau machen wollte und das Leder knapp neben das Tor setzte. So mussten am Ende beide Teams mit der letztendlich leistungsgerechten Punkteteilung leben.

 

Tore: 1:0 Nicolai (3. Minute, ohne Vorlage), 1:1 (10., Foulelfmeter), 2:1 Aike (17., Daniel), 2:2 (35.), 3:2  Aike (41. Foulelfmeter), 3:3 (75.)

 

TVL:  Ben – Jan-Hendrik, Jannik, Lukas, Ole (77. Jarno) – Mauritz, Jasper, Junior (34. Neo), Daniel – Nicolai, Aike (66. Bjarni)

 

Team fährt mit dem 2:1 in Gifhorn den 2.Sieg ein

24.09.22 – Der MTV Gifhorn startete mit viel Schwung in die Partie und hatte direkt in der Anfangsphase einige gefährliche Offensivaktionen, die aber von Jannik und Lukas geklärt wurden. In der 7. Minute gewann Aike kurz hinter der Mittellinie ein Kopfballduell, startete durch, umkurvte den Gifhorner Keeper und schoss zum 0:1 ein. Der Treffer zeigte bei den Gastgebern Wirkung, der Anfangsschwung war verpufft. Gifhorn war zwar weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, lief sich aber immer wieder in unserer Abwehrreihe fest. Unser Team hatte einige gute Umschaltsituationen, aber oft war der letzte Pass in die Spitze zu ungenau. So blieb es nach 45 Minuten bei der knappen Führung.

 

Nach Wiederanpfiff war die Partie von den Spielanteilen zunächst ausgeglichener, doch mit der Zeit nahm der Druck der Gastgeber zu. Nach einer knappen Stunde kamen die Hausherren glücklich zum Ausgleich, als Jannik einen Schuss vom 16er beim Rettungsversuch unglücklich ins eigene Netz abfälschte. Durch den Ausgleich hatte Gifhorn jetzt Rückenwind und erhöhte weiter den Druck, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Mit zunehmender Spielzeit fand unser Team die Sicherheit wieder und setzte immer wieder mit Kontern Nadelstiche. In der 84. Minute leitete Aike einen dieser Gegenangriffe mit schönen Pass auf Daniel ein, der von halbrechts Richtung Tor stürmte und den Ball unhaltbar hoch zum 1:2 ins kurze Eck donnerte. In den Schlussminuten wurde es nochmal hektisch, doch unsere Abwehr stand weiter stabil. In der Nachspielzeit hätte Nicolai sogar noch das 1:3 markieren können, doch sein Schuss aus acht Metern touchierte nur den Aussenpfosten. Am Ende war der Jubel im Team über die nächsten drei Punkte  groß, zumal neben den langzeitverletzten Michel, Lukas und Jarno, heute auch noch die fehlenden Neo und Junior ersetzt werden mussten.

 

Ben – Jan-Hendrik (46. Kjell), Lukas, Jannik, Kassem (65. Daniel) - Jasper, Mauritz, Nicolai, Daniel  (46. Ole) - Bjarni (77. Sören), Aike (90. Abbas) 

 

Tore: 0:1 Aike (7. Minute, ohne Vorlage), 1:1 Eigentor Jannik (57.), 1:2 Daniel (84., Aike) 

 

Punkteteilung in Cloppenburg

17.09.22 – Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine sehr zerfahrene Begegnung. Beide Mannschaften hatten auf dem schwer bespielbaren Boden Probleme, strukturiert das Spiel aufzubauen. In der 15. Minute war es Aike, der nach einer gelungenen Kombination über die rechte Seite von Bjarni angespielt wurde und trocken zum 1:0 abschloss. Auch die Gastgeber kamen zu Torchancen, zielten jedoch meist am Tor von Ben vorbei. Über die linke Seite war es immer wieder Mauritz, der unsere Angriffe ankurbelte. Kurz vor der Pause bot sich Bjarni nach tollem Pass von Neo freistehend vor dem Tor bei einer Doppelchance die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch beide Male klärte der stark reagierende Cloppenburger Keeper.

Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber, aufgepusht vom sehr emotionalen Cloppenburger Trainerteam, stärker, ohne aber zu wirklich klaren Chancen zu kommen. Auf der anderen Seite war es immer wieder Bjarni, der die Cloppenburger Defensive vor Probleme stellte, aber zu oft auf sich allein gestellt war. Mitte der zweiten Halbzeit kam Cloppenburg durch einen Distanzschuss, der Ben über die Fingerspitzen rutschte und an den Innenpfosten klatschte, zum 1:1. In der Folge wurde die Partie zunehmend hektischer und härter. Unser Abwehrreihe um Lukas, Jannik, Jasper und Jan stand jedoch meist sicher. Beide Teams hatten in der Schlussphase noch Chancen auf den Siegtreffer, aber am Ende blieb es beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

 

TVL U19:  Ben – Jan-Hendrik (89. Kjell), Lukas, Jannik, Jasper – Mauritz, Neo, Ole (75. Junior), Daniel (85. Nicolai) – Bjarni, Aike (63. Abbas)

 

Tore: 0:1 Aike (15. Minute, Vorlage Bjarni), 1:1 (65.)

0:4 Niederlage gegen starkes Hemmingen-Westerfeld

10.09.22 - Das Spiel begann denkbar schlecht für unser Team. Nach einem langen Einwurf der Gäste gab es in der 3. Minute Abstimmungsprobleme in unserer Hintermannschaft, die ein Hemminger Angreifer entschlossen nutzte und zum frühen 0:1 einschoss. Hemmingen war das spielbestimmende Team und zeigte die reifere Spielanlage. Trotzdem hatten wir durch einen Schuss von Jan und einen Kopfball von Neo  Chancen zum Ausgleich zu kommen. Doch nach einer schönen Kombination trafen die Gäste in der 16. Minute zum 0:2. Jetzt lief der Ball bei Hemmingen wie am Schnürchen und Angriff auf Angriff rollte auf unser Tor. Unser Team kam zu selten in die Zweikämpfe und Ben verhinderte mit starken Paraden Schlimmeres. Nach einer guten halben Stunde erhöhten die Gäste sogar auf 0:3. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte präsentierte sich unser Team deutlich verbessert. Man stand nun defensiv deutlich besser und konnte nach und nach auch mehr Spielanteile verbuchen. Allerdings fehlte in der Offensive heute die Durchschlagskraft. Der SC war weiter das bessere Team, aber unsere Jungs hielten nun entschlossener dagegen und konnten mehr Zweikämpfe gewinnen. In der 74. Minute konnte Jannik einen Angriff der Gäste im Strafraum nur per Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hemmingen sicher zum 0:4. In der Schlussphase kam auch unser Team durch Ole und Aike nochmal zu Torchancen, konnte aber keinen Ehrentreffer erzielen. Am Ende stand eine leistungsgerechte 0:4 Niederlage gegen einen sehr spielstarken Gegner. Unser Team muss nun nach vorne schauen und den Fokus auf das Spiel in Cloppenburg am nächsten Wochenende richten.

 

Aufstellung: Ben – Jasper, Jannik, Lukas, Jan-Hendrik (46. Kjell) – Neo, Junior (85. Abbas), Mauritz, Kassem (31. Ole) - Bjarni, Daniel (74. Aike)

 

0:1 Drushinin (3.), 0:2 Cetin (16.), 0:3 Udovicic (31.), 0:4 Biehl (74., Foulelfmeter)

Paukenschlag zum Auftakt! 2:0 Erfolg gegen Favorit SC Göttingen 05

03.09.22  -  Bei sommerlichen Temperaturen begannen beide Teams vor gut 100 Zuschauern am Nordeschweg zunächst verhalten. Unser Team arbeitete sehr gut gegen den Ball und stellte die Räume im Mittelfeld zu. Göttingen tat sich im Spielaufbau schwer und unsere Elf verzeichnete zahlreiche Ballgewinne und Umschaltaktionen. Nach 13 Minuten war es Daniel der sich ein Herz fasste und aus zwanzig Metern den Ball aus der Drehung ins rechte obere Dreieck zirkelte- 1:0 – Traumtor. Das Tor gab unseren Jungs noch mehr Sicherheit und die von Lukas organisierte Hintermannschaft stand sehr sicher. Jannik meldete Andi Morina, den letztjährigen Torschützenkönig der Niedersachsenliga, komplett ab. Vorne gab es immer wieder gute Aktionen, doch Abschlüsse von Mauritz und Kassem aus guten Positionen verfehlten ihr Ziel. Im Mittelfeld verrichteten Junior, Neo, Kassem und Mauritz viel Laufarbeit und ließen den Gegner nie richtig ins Offensivspiel kommen.

Nach dem Wechsel konnte man merken, dass die Gäste sich für Halbzeit zwei mehr vorgenommen hatten. Göttingen versuchte jetzt höher anzulaufen, doch unser Team ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte sich immer wieder befreien. Nach einem tollen Solo über die linke Seite flankte der heute überragende Mauritz den Ball scharf in den Strafraum, wo Bjarni zur Stelle war und das Leder per Direktabnahme aus 12 Metern zum 2:0 ins Tor knallte. Die Gäste waren bemüht weiter nach vorne zu spielen, kamen aber dank unserer starken Defensivleistung über 90 Minuten kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Auch der Versuch mit langen Bällen zu agieren brachte den Göttingern keinen Erfolg, zumal der aufmerksame Ben heute alle hohen Bälle sicher weg pflückte. Bei einem weiteren guten Konter hätte sogar das 3:0 fallen können, doch der von Bjarni uneigennützig vor dem Tor auf Jan quergelegte Ball blieb an einem Abwehrbein hängen. Am Ende brachte das Team das 2:0 souverän über die Zeit. So gab es aufgrund einer tollen Teamleistung einen verdienten Heimsieg zum Auftakt der Niedersachsenligasaison.

 

Tore: 1:0 Daniel (13.Minute, ohne Vorlage), 2:0 Bjarni (59., Mauritz)

 

Aufstellung: Ben – Jasper V., Jannik, Lukas, Jan-Hendrik (80. Kjell) – Kassem (69. Ole), Neo, Junior, Mauritz – Bjarni (84. Sören), Daniel (78. Aike)

Unglückliches Pokalaus im Elfmeterschießen

31.08.22 – Die ersten Minuten der Partie gehörten unserem Team. Es gelang unseren Jungs den Gegner im Spielaufbau früh zu stören und unter Druck zu setzen. Nach und nach kamen die Gäste aus Lüneburg aber besser ins Spiel. Während für unsere Elf meist am gegnerischen 16er Schluss war, kam Lüneburg zu einigen Torabschlüssen, doch Ben im Tor war heute sicherer Rückhalt. Besonders nach Standardsituationen war Lüneburg gefährlich. Aus einem Freistoß von der rechten Seite resultierte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff dann auch das 0:1. Der lang geschlagene Ball segelte hoch in unseren Strafraum, wo am zweiten Pfosten ein Angreifer der Gäste zur Führung einköpfte.

In der 46. Minute war es der für den verletzten Jarno ins Spiel gekommene Junior, der den ersten Angriff nach Wiederanpfiff mit sattem Schuss von halbrechts zum 1:1 abschloss. Unsere Jungs hatten nun Rückenwind und kamen auch zu mehr gefährlichen Szenen an und im gegnerischen 16er. Lüneburg blieb jedoch bei seinen schnellen Gegenstößen immer gefährlich, so dass die von Lukas und Bjarni organisierte Defensive immer wachsam sein musste. Auch Ben war noch einige Male gefordert, hielt seinen Kasten aber im zweiten Durchgang sauber. Es entwickelte sich nun ein echter Pokalfight mit offenem Schlagabtausch. Neo, Mauritz und Daniel kurbelten immer wieder unser Offensivspiel an, doch oft fehlte vor dem Tor die letzte Genauigkeit. Drei Minuten vor Spielschluss tauchte der agile Daniel frei vor dem Tor der Gäste auf, scheiterte mit seinem Lupfer aber am gut reagierenden Lüneburger Schlussmann.

Nachdem es nach 90 Minuten leistungsgerecht 1:1 stand, musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Hier hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich. Trotz des Ausscheidens haben unsere Jungs gegen den Ligakonkurrenten eine starke Leistung gezeigt, die Selbstvertrauen für den Ligaauftakt gegen Göttingen geben sollte.

Aufstellung: Ben – Jasper V., Bjarni, Lukas, Jan-Hendrik (82. Kjell) – Jarno (36. Junior), Neo, Ole (68. Abbas), Mauritz, Daniel, Jasper S. (72. Aike)

Tore: 0:1 (44.), 1:1 Junior (46., o.V.) – Elfmeterschießen 2:1 Daniel, 3:2 Bjarni, 4:3 Aike

Unnötige Testspiel-Niederlage gegen eiskalte Werderaner

27.08.22 - Unser Team begann druckvoll und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase zahlreiche Chancen. Doch Daniel, Jarno, Junior und Mauritz konnten teils klarste Gelegenheiten nicht nutzen. So kam nach einer halben Stunde die kalte Dusche. Nach einem katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau ließen sich die Gäste nicht lange bitten und erzielten mit ihrem ersten Torschuss das 0:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nutzten die Werderaner ihre nächste Chance sogar zum 0:2.

In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen weiter überwiegend in der Hälfte der Gäste ab. Doch vor dem Tor blieb unsere Elf zu umständlich und nicht zwingend genug. Trotzdem ergaben sich weitere gute Einschussmöglichkeiten für Jasper, Jarno und Mauritz, die allesamt ungenutzt blieben. Der Verbandsligist aus Bremen beschränkte sich weitestgehend auf die Defensive und brachte unser Tor nicht mehr ernsthaft in Gefahr. So blieb es am Ende trotz deutlichem Chancenplus und spielerischer Überlegenheit bei der unnötigen 0:2 Niederlage.

 

Eingesetzte Spieler:  Aaron, Ben – Jasper V., Lukas, Bjarni, Kjell, Junior, Neo, Mauritz, Jarno, Daniel, Aike, Jasper S., Ole, Jannik, Sören, Kassem, Abbas

2:2 beim SC Lehe-Spaden - Böses Foul überschattet Testspiel

24.08.22 - Unser Team begann heute sehr konzentriert und arbeitete kompakt gegen den Ball. Lehe-Spaden tat sich im Spielaufbau schwer und fand kaum eine Lücke in unserem gut gestaffelten Mittelfeld. Unseren Jungs gelangen sehr viele Ballgewinne, die zu guten Umschaltsituationen führten. Mitte der ersten Halbzeit war es Jarno, der über den rechten Flügel in den Strafraum eindrang und den Ball perfekt für Daniel quer legte, der nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. Weitere gute Chancen von uns blieben ungenutzt, weil der letzte Pass zu ungenau kam oder der Abschluss zu harmlos war. Die beste Chance der Gastgeber machte Ben zunichte, als er einen Spadener Kopfball gerade noch über die Latte lenkte.

Im zweiten Durchgang agierten die Hausherren offensiver und setzten unsere Abwehr stärker unter Druck. Die Partie wurde nun härter und hektischer. Nach einer unglücklichen Abwehraktion gelang Spaden der 1:1 Ausgleich. Danach waren wir wieder besser im Spiel und kamen auch wieder zu Torchancen. Doch die Gastgeber nutzten ihre zweite Großchance direkt zum Führungstreffer. Unsere Jungs spielten aber weiter mit Zug nach vorne und erzielten durch einen sehenswerten Schlenzer von Daniel den verdienten Ausgleich. Nachdem es in der Schlussphase nochmal hektisch wurde, endete die Partie mit einer unschönen Szene. Als Michel kurz vor Spielende über rechts durchstartete, holte ihn ein Gegenspieler mit einer "Blutgrätsche" von den Beinen, so dass er nach dem Spiel mit Verdacht auf Bänderriss ins Krankenhaus gebracht wurde. Eigentlich ein gutes Testspiel für unser Team mit einem leider sehr unschönen Abschluss. Wir hoffen, dass die Verletzung von Michel nicht so schlimm ist und wünschen ihm gute Besserung, damit er bald wieder beim Team ist!

 

Eingesetzte Spieler: Ben, Aaron - Jasper V., Bjarni, Ole, Kassem, Mauritz, Neo, Junior, Jarno, Michel, Daniel, Kjell, Jasper, Aike, Jan-Hendrik, Sören, Abbas

5:4 gegen AOBHH - Tag der offenen Tore beim zweiten Testspiel

20.08.19 – Die offensiv ausgerichteten Gäste aus Heeslingen kamen zunächst besser in die Partie, scheiterten aber zwei Mal in aussichtsreicher Position an Aaron. Mit einem Doppelschlag brachte Mauritz unser Team mit einem direkten Freistoss und einem eigentlich als Flanke gedachten Weitschuss etwas überraschend mit 2:0 in Führung. Der JFV antwortete nur wenig später mit dem Anschlusstreffer. Bjarni und Jasper vergaben gute Chancen zum 3:1, ehe die Gäste nach einem blitzsauberen Konter den Ausgleich markierten. Noch vor der Pause konnten Bjarni und Jasper mit ihren Treffern wieder auf 4:2 erhöhen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff verkürzte Heeslingen nach einer Ecke auf 4:3. Daniel schob eine flache Hereingabe von Bjarni aus kurzer Distanz zum 5:3 ins Tor. In der Folge versäumten wir es bei mehreren klaren Torchancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So kamen die Gäste durch einen nicht ganz unhaltbaren Distanzschuss erneut zum 5:4 Anschluss. In der Schlussphase gelang beiden Teams trotz weiterer Chancen kein Treffer mehr. Für die Zuschauer war es ein munteres Spielchen, die Trainer rauften sich ob der mangelnden Defensivarbeit auf beiden Seiten jedoch einige Male die Haare. Am Ende war es für unser Team aber letztendlich eine gute Trainingseinheit im Rahmen des am Wochenende absolvierten Kurztrainingslagers.

 

Eingesetzte Spieler:  Aaron, Ben – Justin, Lukas, Jannik, Jarno, Ole, Jasper V., Mauritz, Michel, Bjarni, Jasper S., Kjell, Junior, Neo, Daniel, Kassem, Aike

3:1 Testspielerfolg gegen JFV Bremerhaven U18

13.08.22 - Zum Ende einer intensiven ersten Vorbereitungswoche stand schon das erste Testspiel an. Bei hochsommerlichen Temperaturen siegte unser Team mit 3:1 (3:1) gegen den Verbandsligisten JFV Bremerhaven. Die Gäste hatten zunächst mehr vom Spiel, doch unser Team war deutlich effektiver. Neuzugang Ole nutzte direkt die erste Gelegenheit zum 1:0. Dies brachte den JFV etwas aus dem Rhythmus, so dass Jasper Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0 erhöhen konnte. Der JFV konnte nach einer Fehlerkette in unserer Defensive zwar auf 1:2 verkürzen, doch erneut war es der gut aufgelegte Jasper der noch vor der Pause das 3:1 erzielte.

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gäste mehr Ballbesitz, blieben aber vor dem Tor weitestgehend harmlos. Die von Lukas gut organisierte Hintermannschaft ließ nur wenige Torchancen zu. Vorne blieb unsere Elf mit Kontern gefährlich. Bjarni und Michel hatten jeweils einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Ein ordentlicher Test unseres Teams, der aber offenbarte, dass in den nächsten Wochen noch einiges an Arbeit vor uns liegt. Im Laufe der Woche kehren nun auch ein Großteil der restlichen Urlauber in den Trainingsbetrieb zurück. Damit dürften schon beim nächsten Testspiel wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen.

 

Eingesetzte Spieler:  Aaron, Ben - Jan-Hendrik, Lukas, Jannik, Sören, Jasper v., Ole, Kassem, Mauritz, Michel, Bjarni, Jasper S., Kjell, Aike

Übersicht unserer Gegner in der Niedersachsenliga Saison 2022/23

Unser Team trifft in der Niedersachsenliga auf folgende Gegner:

 

BSC Acosta Braunschweig, FT Braunschweig, SC Göttingen 05, JFV Cloppenburg, JFV RWD Rehden, MTV Gifhorn, Treubund Lüneburg, SC Hemmingen-Westerfeld, SV Olympia Laxten, SV 08 Victoria Georgsmarienhütte, TSV Havelse U18, TuS Blau Weiß Lohne und VFV Borussia Hildesheim.

Aufstieg in die Niedersachsenliga perfekt

01.07.22 - Unser Team hat den Sprung in die A-Junioren-Niedersachsenliga doch noch geschafft. Wir profitieren dabei davon, dass die in der Landesligatabelle der abgelaufenen Saison besser platzierten Teams vom JFV Cuxhaven und vom SV Holdenstedt für die kommende Saison keine U19-Mannschaften gemeldet haben.

Nachdem sich alle Spieler dafür ausgesprochen haben, diese einmalige Chance wahrzunehmen, haben wir von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, als Nachrücker für die Niedersachsenliga zu melden. Mannschaft und Trainer freuen sich nun auf die große sportliche Herausforderung, die in der kommenden Saison auf uns wartet. Auch der Vorstand der Fußballabteilung  hat uns ermutigt diesen Schritt zu wagen und uns dafür volle Unterstützung signalisiert.

Damit ist seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder eine Mannschaft aus dem Landkreis Cuxhaven in der höchsten niedersächsischen Spielklasse verteten. Auch wenn wir sportlich das Ziel zunächst knapp verfehlt haben, sind wir doch stolz uns jetzt in der insgesamt dritthöchsten Liga präsentieren zu können.logo-niedersachsenliga-u19

Unser Instagram-account: https://www.instagram.com/tv_langen_u19_1/

Folgt unserem Team jetzt auch auf Instagram.  

TV Langen U18 (Jg. 2004) 0